<   >
11-jaw-101.jpg
1 / 3
11-jaw-101.jpg 11-jaw-102.jpg 11-jaw-103.jpg

Jugend am Werk/statt —

Interior Design | Wettbewerb 2011, Finalist

Wettbewerb mit Bewerbungsverfahren: Jugend am Werk – Flagship Store: Mehr als ein Geschäft.
 | Ort: Graz, AT | Bauherr: Jugend am Werk | Architekten: Janser, Castorina, Koller, Dornhofer

Warum eine Werkstatt?
Das Konzept für den neuen Flagshipstore für Jugend am Werk sieht die künstlerische Übersetzung einer Werkstatt in den neuen Räumlichkeiten am Mariahilferplatz vor.
Eine “Jugend am Werk/statt” entsteht.

Die Idee der Werkstatt soll den Geist der Produkte und ihrer Herkunft spürbar machen. Das Handwerk, die manuelle Fertigung - die ja den Kern der Institution darstellen - sollen in der Shopgestaltung subtil wahrnehmbar bleiben. Die Übersetzung der Werkstattidee erfolgt in einer abstrahierten, atmosphärischen, zeitlosen und zurückhaltenden Form. Das Geschäft bleibt keine reine Präsentationsplattform, sondern hilft darüber hinaus, dem Kunden die Identität des Unternehmens zu kommunizieren.
Die Möbel sind durch ihre reduziertes Design in den eigenen Werkstätten fertigbar und unterstreichen so das selbstbewusste Auftreten des Unternehmens.